Auch die Mitgliederversammlung der Steglitzer Freien Demokraten im November war wieder sehr gut besucht und sogar parteilose Gäste interessierten sich für unsere Diskussionen.

Nach der Bewertung des Europawahlversammlung und insbesondere der Änderungsanträge zum Leitantrag richtete sich die Diskussion schnell auf die Vorbereitung des nun anstehenden Wahlkampfes und möglichen öffentlichen Veranstaltungen des Ortsverbandes dazu.

Daneben spielte das Geschehen in der BVV von der Planung von MUFs über die von schwarzgrün verweigerte Bildungsaufgabe vor Antisemitismus zu warnen bis zur Stadtentwicklungsplanung eine zentrale Rolle.

Zudem wurde das Gesamtkonzept der Abgeordnetenhausfraktion zu Obdach- und Wohnungslosigkeit diskutiert.

Der Ortsverband hat mit dieser Sitzung das Jahr 2018 natürlich längst nicht abgeschlossen: Am Samstag, den 10. November werden wir wieder ab 10.00 Uhr am Rathaus Steglitz den Dialog mit den Menschen in der Schloßstraße suchen.

Und am 06. Dezember werden wir voraussichtlich wieder Besuch aus der Abgeordnetenhausfraktion haben, um aktuelle landespolitische Fragen zu diskutieren.

TS